Informationspflicht nach Art. 13 DSGVO

Nachfolgend möchten wir unseren Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO nachkommen und dich im Zuge der Erhebung deiner personenbezogenen Daten über Folgendes informieren:

1. Identität des Verantwortlichen:
a. Angabe zum Verantwortlichen:
segmenta communications GmbH
Human Ressources
Neumühlen 1, 22763 Hamburg
bewerbung{at}segmenta{dot}de
Tel.: +49 40 44 11 30 0

b. Angabe zum Datenschutzbeauftragten:
segmenta communications GmbH
Ann-Christin Fausel
datenschutz{at}segmenta{dot}de
Tel.: +49 40 44 11 30 0

2. Zweck der Datenverarbeitung:
Die Bewerberdaten werden in einer Bewerberdatenbank inklusive Talent-Pool bis aus weiteres gespeichert, um die Bewerbung bei aktuellen und künftigen Vakanzen auf Befähigung und Eignung prüfen und berücksichtigen zu können.

3. Weitere Empfänger der Daten:
Neben der Abteilung „Human Ressources“ erhalten zusätzlich die Geschäftsführung und die jeweiligen Teamleiter, in deren Team eine vakante Position zu besetzen ist, Einblick in die Bewerberdaten.

4. Absicht der Datenübermittlung in ein Drittland:
Die Bewerberdaten werden nicht in ein Drittland übermittelt.

5. Speicherdauer bzw. Löschfristen der Daten:

a. Bewerbungen werden in der Bewerberdatenbank bis auf weiteres gespeichert, um diese bei künftigen Vakanzen berücksichtigen zu können und werden erst dann gelöscht, wenn der Bewerber um Löschung bittet. Dabei gewährleisten wir durch technische und organisatorische Maßnahmen einen höchstmöglichen Schutz der Bewerberdaten gegen unberechtigten Zugriffe, Verlust und Manipulation in unseren IT-Systemen bzw. der Bewerberdatenbank.

b. Gemäß der Anforderungen nach Art. 13 DSGVO möchten wir dich zudem über deine weiteren Rechte informieren. So hast du im Rahmen der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten das Recht auf:

  • Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Berichtigung(Art. 16 DSGVO)
  • Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

c. Da die Verarbeitung deiner Daten auf einer Einwilligung beruht, hast du das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen.
Sofern Bewerber von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, können wir sie aktuell bzw. bei künftigen Vakanzen nicht mehr ansprechen und berücksichtigen.
Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Basis deiner Einwilligung bis zum Widerruf bleibt davon unberührt.

6. Beschwerderecht des Betroffen:
Du hast das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen.
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Prof. Dr. Johannes Caspar
Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg, 6. OG
Tel.: +49 40 – 428 54-40 40, mailbox{at}datenschutz.hamburg{dot}de

7. Zweckbindung:
Wir möchten die personenbezogenen Daten zu keinem anderen Zweck weiterverarbeiten als für den, für den sie erhoben wurden.