„For Seasons“ – Konzert macht Klimakrise hörbar

Hamburg, den 11. November 2019 – Die Musikerinnen und Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchesters präsentieren Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ in bisher ungehörten Form. Unter der Leitung von Chefdirigent Alan Gilbert nutzt das Orchester die Kraft der Musik, um auf die Auswirkungen des sich verändernden Klimas aufmerksam zu machen.

Dafür wurde auf der Grundlage historischer Wetterdaten ein Algorithmus entwickelt und automatisiert auf Vivaldis Partitur angewendet. Dadurch veränderte sich eines der bekanntesten Werke der klassischen Musik hörbar und es entstand ei neues Stück – die "For Seasons.

Alan Gilbert, Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters: „Mir liegt dieses Projekt sehr am Herzen. ‚For Seasons‘ zeigen eindringlich die Folgen des Klimawandels und geben der aktuellen, brisanten Debatte eine emotionale Dimension. Man darf nicht mehr weghören."

Der Wetterdaten-Algorithmus lässt das neue Abbild der „Vier Jahreszeiten”, die „For Seasons”, aus seiner ursprünglichen musikalischen Proportion und Balance fallen. Die Entwicklung des Klimas – die steigende globale Temperatur, Häufigkeit von Wetter-Extremen – oder das Artensterben von Vögeln und Insekten nehmen damit direkt Einfluss auf die Partitur und lassen das harmonische Gefüge zerfallen. Die Klimakrise wird hörbar.

segmenta unterstützt das Projekt ehrenamtlich im Bereich PR und Social Media.

„For Seasons“ auf Social Media

Top of page